Intelligent Heat Transfer

 

                                                                                                                                                                                                                       

 

Archiv 2009

 

  
  

 

September 2009 - Erfolgreiche Restrukturierung der Fertigung

 

 

 

Im Jahr 2008 wurde der neue Geschäftsbereich Wärmetauscherbau eingerichtet. Kompetenzschwerpunkte sind Planung, verfahrenstechnische Auslegung, Konstruktion und Produktion. Das Portfolio umfasst geschweißte, geschraubte und gelötete Plattenwärmetauscher in unterschiedlichen Bauformen. Die Transformation des Werkzeugbauers VAU zum Spezialisten für Hightech-Plattenwärmetauscher made in Germany gelang innerhalb von 12 Monaten durch eine umfassende Restrukturierung der Arbeitsabläufe und eine konsequente Modernisierung des Maschinenparks: Dazu gehört insbesondere eine vollautomatische Schweißtransferstraße, mit denen z. B. hochmoderne Hybrid-Plattenwärmetauscher gasdicht geschweißt werden können. Bei der Neuausrichtung des Unternehmens orientierte sich der Geschäftsführer Osama Nasser konsequent an den Kundenanforderungen.

 

   

 

August 2009 - Umfirmierung in VAU Thermotech GmbH & Co. KG & neues Logo

 

 

 

Seit unserem Einstieg am 01. Mai 2008 in die thermische Verfahrenstechnik, insbesondere in die gelötete Plattenwärmetauscherproduktion, hat sich dieser Bereich zu unserem Hauptbetätigungsfeld entwickelt. Damit sich unsere wesentlichen Aktivitäten bereits im Firmennamen widerspiegeln, haben wir uns entschlossen, unser Unternehmen in VAU Thermotech GmbH & Co. KG umzubenennen. Für unsere Geschäftspartner bleiben alle weiteren Stammdaten unseres Unternehmens sowie Ansprechpartner unverändert. Ein neues Logo mit Definition der Geschäftsbereiche entsteht: Verfahrentechnik, Apparatebau, Umformtechnik.

 

   

 

Mai 2009 - Anwendungshinweis für den Einsatz des gelöteten PWT in der Schwimmbadtechnik

 

 

 

 

Aus gegebenem Anlass möchten wir als Hersteller von Plattenwärmetauschern mitteilen, dass der gelötete Plattenwärmetauscher für den Einsatz Schwimmbad/Wasser geeignet und Stand der Technik ist. Der gelötete Plattenwärmetauscher wird von uns im täglichen Geschäft als Schwimmbadwärmetauscher sehr erfolgreich verkauft. Der von uns verwendete Grundwerkstoff 1.4404 ist sehr hochwertig. Normale Schwimmbäder haben einen zulässigen Chlorgehalt zwischen 0,3 mg/l und 0,6 mg/l. Unser eingesetztes Lötmittel Kupfer ist für diese Werte bis zu einer Temperatur von 80°C zulässig. Dementsprechend ist der Einsatz zur Erwärmung des gechlorten Schwimmbadwassers geeignet und wird von uns empfohlen.

 

   

 

Mai 2009 - Neuer Technik-Katalog eingetroffen!

 

 

 

Fordern Sie Ihr Exemplar an unter: katalog@vau-werkzeugbau.de ! Für jeden Planer und Heizungsgroßhändler ist unser Katalog eine unerlässliche Arbeitshilfe, beispielsweise sind wichtige Installationshinweise für den Heizungsbauer sowie Schnellauswahltabellen oder auch sämtliche technischen Datenblätter der Standardtypen der Serie "Blockbuster" - gelöteter Plattenwärmetauscher - enthalten. Darüber hinaus wird unser neuer geschraubter Plattenwärmetauscher detailliert vorgestellt.

   

 

Januar 2009 - Neuer Wärmetauschertyp für den Einsatz bei Wärmepumpen

 

 

  

Seit dem 01. Januar 2009 produzieren wir am Standort München zusätzlich den Typ VM 55. Dieser Wärmetauschertyp ist speziell für Anwendungen im Wärmepumpenbereich als Verdampfer und Kondensator einsetzbar. Funktionsprinzip einer Wärmepumpe: Die Hauptkomponenten einer Wärmepumpe bestehen aus Verdampfer, Kondensator, Verdichter und Entspannungsventil. Die Funktion wird über die Phasenänderung des Kältemittels bewirkt. Durch das Entspannen des Kältemittels auf niedrigen Druck wird das Kältemittel im kalten flüssigen Zustand in den Verdampfer geführt und auf der anderen Seite durch ein warmes Medium zum Verdampfen gebracht. Das kalte gasförmige Kältemittel wird dann in einem Verdichter komprimiert. Dadurch steigt die Temperatur je nach Kältemittel und Druck bis zu 65 °C. Das 65-grädige gasförmige Kältemittel wird dann in einem Kondensator verflüssigt. Durch diesen Vorgang wird die Wärme in dem Kondensator an das Gebäude abgegeben. Das flüssige warme Kältemittel wird dann in einem sogenannten Entspannungsventil auf niedriges Druckniveau gebracht. Dadurch wird das Kältemittel sehr stark abgekühlt und der Vorgang der Verdampfung und Kondensation des Kältemittels beginnt von Neuem.

   

 

Januar 2009 - Gründung neuer Tochtergesellschaft in Nordamerika

 

 

 

 

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass mit der Gründung der VAU Heat Transfer, Inc. in Arizona unsere gelöteten Plattenwärmetauscher ab sofort auch in Nordamerika vertrieben werden.

 

Jobs & Karriere | Impressum | AGB | Englisch

 

VAU Thermotech GmbH & Co. KG, An der Schmücke 16, 06577 Heldrungen/Thüringen | info@vau-thermotech.de - Telefon: 034673-1683-00